Blitzschutz und Erdung

Das Thema Blitzschutz und Erdungsanlagen wird bei steigender Anzahl schwerer Unwetter immer wichtiger

Die Gefährdung von Personen sowie Schäden an Häusern sind durch einen professionellen Blitzschutz zu vermeiden bzw. minimierbar. Das in Österreich genormte Blitzschutzsystem besteht aus dem äußeren Blitzschutz (Fangeinrichtungen, Ableitungen, Erdungsanlage) und aus dem inneren Blitzschutz (Blitzschutzpotentialausgleich, Trennungsabstand). Der äußere Blitzschutz dient dazu, einen etwaigen Blitzeinschlag und die damit verbundene elektrische Ladung in die Erde abzuleiten. Der innere Blitzschutz schützt die gesamte elektrische Anlage im Haus vor Überspannung (Überspannungsableiter, Potentialausgleich).

Beispiel: Stemmarbeiten
Beispiel: Rohverputz mit entsprechenden Kabelansätzen
Fertig installierter Raum
 

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin für Ihr Projekt!